Focus.

 

 

P1010069

Die Überschrift ist meiner Meinung nach gerade irgendwie passend, weil es nicht nur das eine Thema beschreibt, das ich anschneiden wollte – Fokussieren, neue Wege gehen, Zukunft – sondern auch den Ausgangspunkt dieses Posts, die Ankündigung, dass ich in den nächsten vier Wochen wohl voraussichtlich die Art meiner Blogposts etwas ändern und ein bisschen „Travelreport“ orientiert sein werde.

Denn: ich darf von meinem Arbeitgeber aus für ein 1-monatiges Praktikum nach Schottland (Glasgow) fliegen.

Wie es dazu kommt? Aktuell lerne ich unter anderem den Beruf der Fremdsprachenkorrespondentin für Englisch und um den ganzen Vorgang etwas zu fördern, durften meine Kollegin und Ich uns dieses Abenteuer mit Hilfe einer Organisation in Berlin in die Hand nehmen und umsetzen.

Zunächst kommt einem wirklich alles sehr theoretisch vor, wenn man alle Formulare ausfüllt, die Bewerbung schreibt, die erforderlichen Unterlagen einholt,… dann bekommt man irgendwann das OK, dann die Flugdaten, Informationen zur Gastfamilie und dem Betrieb.. und dann sind es plötzlich nur noch 3 Tage!

Es ist irgendwie nicht leicht zu beschreiben, diese Mischung aus Vorfreude, Aufregung und Unsicherheit. Ehrlicherweise muss ich für meinen Teil auch zugeben, dass ich ein Mensch bin, der zwar in Extremsituationen glaube ich relativ spontan ist, jedoch aber mit solchen Reisen oder eher solchen Momenten, in denen man nicht weiß, was genau auf einen zukommt, wie alles sein wird, wie alles ablaufen wird, wie es aussehen wird etc., nicht sehr gut umgehen will. Ich sage hier bewusst „will“, denn im Endeffekt bleibt einem dann sowieso keine Wahl. 😉

Aber bevor hier der Eindruck entsteht, die Unsicherheit würde gewinnen, wechseln wir doch mal die Schiene. Ich muss wirklich sagen, dass ich meiner Firma sehr dankbar bin; nicht jeder bekommt die Chance, während der regulären Arbeitszeit vier Wochen im Ausland Erfahrungen zu sammeln. Das schätze ich sehr. Es ist sehr wichtig, solche Wege zu gehen. Alleine schon aus dem Grund, dass man selbst über sich hinaus wächst, andere Kulturen kennen lernt, selbstbewusster wird und/oder seine Fähigkeiten erweitert.

Aber ehrlich gesagt möchte ich jetzt doch nicht zu sehr ausschweifen. Ich bin gespannt auf meine „nahe“ Zukunft! Meine ersten Eindrücke oder Erfahrungen werde ich dann hier festhalten. See you soon guys 🙂

 

 

Bildquelle: quotehd.com; Naveen Jain (Indian Businessman)
Advertisements

Ihr dürfte gerne Kommentieren..

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s