More.

ambition

Ist es falsch, mehr zu wollen?

Ich finde, hinter dieser Frage steckt irgendwie mehr, als man einfach so im Überflug annehmen würde.

Mehr zu wollen heißt doch nicht immer gleich, dass man mit der aktuellen Situation unzufrieden ist – oder? Man kann meiner Meinung nach jedenfalls mehr wollen, ohne sich gleich der Unzufriedenheit hinzugeben. Die aktuelle Situation wird einfach hinterfragt. Und dann stellt man entweder fest, dass man zufrieden sein kann wie es ist oder eben einfach noch Wege sieht, weiter zu gehen. Was aber doch nicht gleich bedeutet, dass man feststellt, das Jetzt wäre schlecht.

Versteht ihr was ich meine?

Ich finde es ist ein schmaler Grat. Man kann auch zufrieden sein, wenn man gleichzeitig nach mehr strebt.
Nur weil ich mich nicht zufrieden gebe, heißt es ja nicht, dass ich meinen bisherigen Weg oder meine bestehende Lebenssituation kritisiere oder Ähnliches. Es heißt, dass ich nicht rasten will, weil ich weiß, dass ich noch mehr raus holen kann.

Und an dieser Stelle kam ich nicht umhin mich zu fragen, wo ich stehe. Und warum Ehrgeiz immer gleich im Allgemeinen diesen bitteren Nachgeschmack hat?

Meiner Ansicht nach sollte man den Ehrgeiz loben. Ich finde viele Leute geben sich mit zu viel zufrieden, ohne zu wissen  oder auch während sie verdrängen, dass es da ein „Mehr“ gibt.

Das erinnerte mich an einen Vortrag, den ich vor Kurzem besuchte. Darin ging es unter anderem um das Johari-Fenster. Es ist ein Fenster bewusster und unbewusster Verhaltens- und Persönlichkeitsmerkmale (https://de.wikipedia.org/wiki/Johari-Fenster).

Es gibt darin ein Feld, das dafür steht, dass andere etwas an mir wahrnehmen, das mir selbst aber unbekannt ist. Und das meinte ich eben mit dem „ohne zu wissen“. Es gibt Menschen unter uns, die haben besondere Talente oder Fähigkeiten, aber merken es nicht. Und ich finde, es ist unsere Aufgabe – als „Andere“ – ihnen das zu sagen. Alleine, weil man doch selbst auch gerne hört, dass man etwas gut kann oder gut gemacht hat.

Damit habe ich dann an mich selbst appelliert. Wenn ich das nächste Mal merke, dass jemandem seine Fähigkeit nicht bewusst ist oder war, dann werde ich es demjenigen sagen.

Probiert das doch auch mal aus!

Ich glaube, das schenkt Lächeln.

 

Advertisements

Ihr dürfte gerne Kommentieren..

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s